Sonntag, 1. September 2013

Melissa oder Cake Pops für Backlegastheniker

Hallo ihr Lieben

heute möchte ich euch unseren Neuzugang in der Küche vorstellen.
Sie heißt Melissa und leistet wirklich gute Arbeit!
Sie kommt in einer tollen Aufmachung daher:
Schön rot mit 24 halbkugeligen Vertiefungen hilft sie mir (als Backlegastheniker)
 Cake Pops herzustellen.
Da ich die Cake Pops die man aus Kuchenkrümeln und Frischkäse,... herstellt bei einer Freundin probiert hatte (waren sehr lecker doch mehr als 2 gehen da wirklich nicht.
 Die sind einfach zu mächtig) wollte ich die Variante, wo man die Kugeln backt, ausprobieren.
Im Internet schlau gemacht und für 20,- Euronen + Versand die liebe Melissa bestellt nur wegen ihrer roten Farbe . 2 Tage später kam die Kleine an und, was soll ich sagen, ich bin begeistert!


 
 

Es ist noch eine Halterung für Cake Pops dabei und auch ein kleines Rezeptheftchen mit 3 Rezepten. Da ich nicht nur helle Cake Pops wollte, hab ich die Brownie Backmischung versucht.
Ich war unsicher ob es klappt, die Brownies werden ja nicht so hoch ...bis zur Hälfte eingefüllt,
 Oberteil runtergeklappt und geduldig gewartet ...
 

 
 
und tatsächlich: Es hat funktioniert!
 

 
 
 
Sie mussten allerdings ein kleines bisschen länger drin bleiben bis sie ausgebacken waren 
 
 
 
Die Kuvertüre hab ich im Schokoladenfondue schmelzen lassen, das hat sehr gut funktioniert
 ( wenn man ab und zu umrührt ;)

 
und dann: Nix wie ran mit dem Süsskram!!

 
Die Eierkartons sind eine gute Aufbewahrungsmöglichkeit,
denn irgendwann hat auch das größte Sieb keine Löcher mehr, grins.
Und von den 3 Mädels konnte dann jeder seine Kreationen (sofern noch nicht gefuttert)
aufgespießt im Eierkarton heil mit nach Hause nehmen! 
Unsere Pops wurden abends dann gebührend noch von Papa bewundert...
und verschwanden anschließend spurlos! ich weiß ja auch nicht
ganzunschuldigindieRundeguck...
 
War bestimmt der Kater!
 
Habt einen schönen 1. September!
 
Knutscher
Dani
 





Kommentare:

  1. Ganzunschuldiggucken ... können hier auch alle sehr gut nach so einer Leckerei ;-)) Fein siehts aus!
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  2. Hey Dani,
    ooohhh die sehen sooo lecker aus! :-D Aber was meintest du im Kommentar? Ich kann kein Seemännisch! >.<
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wir mögen auch die gebackenen Cake-Pops lieber .. Und verzieren kann man sie ja ebenso schön!! Das war ja ein richtiges Back-Event bei Euch, oder!? LG von Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dani,
    tststs Mikesch ist vielleicht ein Schlingel! Frecher Kater!!!!
    Mit den Brownies kommst auch nur Du drauf..du bist eine!
    Hat aber gut geklappt, so wie es aussieht.
    Übe mal schön für Halloween!

    LG die, die von deiner Tochter immer mit englischen Namen gerufen wird!


    AntwortenLöschen
  5. Moin Dani,
    das ist ja ein g.... Teil!
    Das hat bestimmt eine Menge Spaß gemacht!
    Adresse hast du ja ;-)))) !
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Daniel,
    also ehrlich gesagt hatte ich noch gar nicht mitbekommen, dass es eine Cake Pops Maschine gibt...ich.kannte auch nur diese Kugeln zum Aufklappen.
    Sehen auf jeden Fall ziemlich gelungen aus!! Also ich ueberleg mal, ob ich für den nächsten Kindergeburtstag eine rote Melissa kaufe;)
    LG Karo

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Dani,

    jam jam Cake Pops. Mann, sieht das köstlich aus. Ich wollt schon so lang mal Cake Pops probieren, bin bislang aber noch nie dazu gekommen, habe nun spontan Lust drauf bekommen. Mal schauen, vielleicht die nächsten Tage.

    Zauberhafte Grüße,
    Ilona

    AntwortenLöschen
  8. Dani, kann es sein, dass Du Dich durch meinen Blog gearbeitest hast?
    Als ich eben nach Hause kam, hatte ich SECHS neue Kommentare von ein und derselben Person. Das ist mir auch noch nicht passiert.
    Da ist wohl jemand auf meiner Wellenlänge.
    Aaalso, das Zitat ist - glaube ich - auch aus "Tatsächlich Liebe". Dazu habe ich jedenfalls die Stimme von Hugh Grant im Ohr. Was macht der eigentlich so?
    Das Holz fürs Klo ist ganz normales Kiefernholz mit dem man halt so täfelt.
    Allerdings habe ich lange nach dem Profil gesucht. Fündig wurde ich in irgendeinem Dorf bei einem kleinen Holzhändler. Das ist allerdings schon zehn Jahre her. Angemalt habe ich das Ganze zweimal mit Acryllack hochglänzend. Ist eigentlich mal wieder fällig.
    Allerdings wird das Gästeklo auch nicht so beansprucht. Im richtigen Bad müsste man vielleicht Bootslack nehmen. In der Küche habe ich das gleiche Holz, da musste schon öfters gestrichen werden. Wie schön, dass ich mal nach etwas gefragt werde.
    Mich hat noch nie jemand gefragt, wie ich irgendwas gemacht habe.
    Cake Pops habe ich übrigens erst einmal gegessen und fand sie gefährlich köstlich.
    Zurück in die Zukunft gehört auch zu meinen Favoriten. Jedesmal wenn ich einen abgewrackten Van mit verdunkelten Scheiben sehe, denk ich, die Libyer kommen.
    Aber nun genug geschwafelt,sei gegrüßt!
    Miriam

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Dani ....
    Das sieht ja perfekt aus mit den cake Pops .habe mich auch schon mal versucht , war eine ziemliche Matscherei , und auch die Idee mit dem Tuppersieb ist toll.
    Habe mich gerade bei Dir als Leserin eingetragen , schöner BlogLiebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  10. Hmmm die sehen aber gut aus, ich hatte mir letztens eine Backform dafür gekauft, hat auch ganz gut geklappt, hatte nur Ärber mit der Kouvertüre, die lief überallhin .. und blieb nicht wirklich dort wo sie hingehört :-)

    LG Mareike

    AntwortenLöschen