Montag, 22. September 2014

Der Abend mit Kerstin Gier







 
war einfach klasse!
Aber von vorne:
Gute 1,5 Stunden vor dem Termin um 18.00 Uhr trudelten wir in Bad Kreuznach im Kurviertel ein. Wir wollten ja einen guten Platz ergattern!
Auf den Parkplatz und dann... äh jaaaa... wo geht's hin?? Gesucht war das Haus des Gastes.
Außer einem großen Hotel

schön anzusehen, gell

und vielen anderen Gebäuden fanden wir unser Ziel nicht wirklich.
Aber erst mal war ich auf dem Parkplatz schon als Retter gefragt. Nachdem ein junges Mädel
gefühlte 30x aus der Parklücke vor und zurück gestossen war, es endlich Richtung Ausfahrt geschafft hatte und dann vor dem kaputten Parkscheinautomaten mit geschlossener Schranke stand,
da hab ich mich dann erbarmt und sie gefragt ob ich ihr Auto rückwärts rausfahren soll (damit sie dann an die andere Schranke fahren kann). "Das würden Sie tun?!", fragte sie erleichtert, "ich kann nämlich nicht rückwärts fahren"!  Echt jetzt?? Das gibt sie auch noch zu? Und sie war bestimmt schon 25 Jahre, wir reden hier nicht von einem Fahranfänger ;)
Also hab ich mir das T-Shirt vom Leib gerissen (zum Glück trage ich mein Wonderwomankostüm immer darunter!) und sprang mit flatterndem Cape (gibts im Original nicht, hab ich mir als Sonderausstattung selbst genäht) in den Wagen. Und kippte erst mal nach hinten, weil die Rückenlehne fast waagerecht stand... Himmel! Kein Wunder das die nicht rückwärts fahren kann!
Also, gerade hingesetzt und das Wägelchen locker flockig rückwärts wieder auf die Spur gebracht.
Unter Tränen stammelte sie mir ihr DANKE an die Schulter, als sie mich umarmte. Naja, sie musste sich ziemlich bücken, weil sie so groß war. Aber dankbar war sie trotzdem!!
(Irgendwie färbt der Leseabend wohl ab. Meine schriftstellerische Ader kommt zum Vorschein)
Schnell wieder ins T-Shirt geschlüpft und dann sahen wir auch schon unser Ziel. Am hinteren Parkplatzrand war "Das Haus des Gastes"






Marina und ich sind dann rein und siehe da, noch mehr gleichgesinnte Frauen waren auch schon eingetrudelt. Hoffentlich hatten wir durch meine Rettungsaktion nicht zuviel Zeit und die Chance auf eine guten Platz vertrödelt...
Die Sorge war unbegründet. Obwohl wir erst an ca. 25-30 Stelle reinkamen in den Saal, hatte sich niemand getraut sich in die erste Reihe auf die Stühle genau in der Mitte ebendieser zu setzen.
Tja, was blieb uns anderes übrig?! Wenn ich doch schon beim Universum bestellt hatte, wäre es doch unhöflich, die Reservierung nicht zu nutzen ;)
Ich saß übrigens neben dem einzigen Mann in dieser illustren Runde, der als Vertretung für seine Frau eingesprungen war um das Töchterlein zu begleiten.
Und diesen Blick hatten wir:


  Ich mag ihre Bücher, viele kennt ihr sicher auch:



Heute Abend geht es um das Buch Silber Teil 2


Kurzbeschreibung:
Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

Meinung:
Die langersehnte Fortsetzung ist endlich da und viel zu schnell gelesen.

Wenn ihr mehr lesen wollt, eine tolle Zusammenfassung findet ihr HIER

Das erste Buch war schon klasse und auch das Zweite war eine gelungene Fortsetzung. Eigentlich ein Jugendbuch hat es mich trotzdem von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Und jetzt warte ich gespannt auf Teil 3 (der erst im Sommer nächstes Jahr erscheint, grummel...)


Und dann kam die Autorin.

super nett

und total witzig


Das sie einen London Doppeldeckerbus als Tasche hat, Benedict Cumberbatch in ihrem Buch  auftreten lässt, einen herrlichen Humor hat UND total sympathisch ist haben aus mir einen noch größeren Fan gemacht.

Die Lesung war witzig, spannend und dauerte -mit Fragerunde in der sie alle aber auch wirklich alle Fragen beantwortet hat- locker 2 Stunden. Danach hatte man noch die Möglichkeit sich ein Autogramm abzuholen.
Und für die, die nicht so ein seltsam funktionierendes Hirn haben wie ich erkläre ich die Harry Potter Geschichte vom letzen Mal noch: Ich wollte ein Harry Potter Buch mitnehmen und sie fragen, ob sie es mir mit J.K. Rowling unterzeichnen würde mit Widmung für mich. Einfach um zu sehen wie ein Autor reagiert wenn er einen Bestseller von einem anderen Autoren unter die Nase gehalten bekommt. Da sie sich als Harry Fan geoutet hat wäre ich nicht überrascht gewesen, wenn sie das gemacht hätte ;) Ich hab mich allerdings dann doch nicht getraut sondern nur ihre Bücher mitgenommen, grins

ich seh ihr ein bisschen ähnlich, oder?

hier könnt ihr die Bustasche nochmal besser sehen



und nachdem auch Marina ihr Autogramm hatte, zockelten wir glücklich Richtung Ausgang. Wir waren die viertletzten in der Reihe, denn wenn man ganz vorne sitzt ist man nun mal der letzte in der Schlange wenn der Raum mit dem Star am anderen Ende des Saales ist ;) Hatte also alles seine vor- und Nachteile :)

So, ich hoffe ich hab euch die Nase ein bisschen lang gemacht. Ich geh auf alle Fälle wieder hin wenn Kerstin Gier bei uns in der Nähe einen Leseabend macht!

Ich wünsch euch eine schöne Woche ihr Süßen und bedanke mich noch recht herzlich für eure Kommis zum letzten Post. Schön, das euch die Farbe vom Putz gefällt! Ihr dürft aber auch schreiben wenn sie das nicht tut. Ist ja kein Fishing for Compliments hier, nich war ;)

Ich drück euch
eure
Dani

Kommentare:

  1. Ich muss mich hier outen: ich fahre äusserst ungern (und nicht gut) Rückwärts... Habe auch schon Schrammen gemacht. Ich fahre über 20 Jahre Auto und kann dazu stehen. Weshalb muss man so tun, als ob man was könnte? Ich gebe gerne zu, wenn ich was nicht kann und lasse mir dann auch gerne helfen.
    Und ich gebe zu, ich bin keine Superwoman.
    Aber ich mag Kerstin Gier! Ihre Bücher sind klasse :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Ich beichte. Ich habe nämlich noch nicht ein einziges ihrer Bücher gelesen. Deswegen ist mir ihre Lesung wohl auch irgendwie entfallen. (Hatte den Termin aber bei der Leseratte gesehen ... *hüstel*)
    Schön, dass der Abend so super war. Das freut mich für Dich. ♥

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Dani,
    Mhm stimmt! Ihr seht euch ähnlich. :-) Na wie wärst mit einem Buch, he? Das könntest du bestimmt! Der Wahnsinn beim Hausbau geht weiter! Oder so ähnlich! :-D
    Finde ich ja cool! Ein Cape! :-D Und du hast eine schöne Prinzessin gerettet! Ich bin begeistert! Super Zimtkätzchen im Anflug für Parkplatzgerechtigkeit! :-D
    Liebe Grüße,
    Alice ♡
    Ps.: Wenn ich gut drauf bin, rede ich Blödsinn. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhhh toll ♥♥♥
    Ich liebe Kerstin Gier und ihren lustigen Schreibstil.
    ♥♥♥

    Schön, dass sie bei euch in der Nähe war.

    Deine Tina
    groooooooßer Kerstin Fan :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hehe, DU bist also Wonderwoman???? ;O)

    Ihr hattet ja wirklich einen großartigen Abend.

    Ich mochte von der Gier die Mütter-Mafia Bücher. Mit den neuen habe ich bis jetzt noch nicht angefangen.

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Hej Wonderwoman!
    Was für ein Abend. Erst Lebensretter und dann noch Autogrammstunde bei der Lieblingsautorin, was will Frau mehr.
    War bestimmt ein toller Abend, macht einen sehr sympathischen Eindruck die Frau Gier.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Daniela,

    hihihi, das war schön zu lesen und sicher ein toller Abend.Schade dass ich Dich nicht im Wonderwomankostüm gesehen habe :-)))).

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Dani,
    wie spannend, Kerstin Gier zu treffen!!!:-) Ich liebe Ihre Bücher!!!!
    Hört sich nach einem tollen Abend an!
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Dani,
    also ihr könntet tatsächlich Schwestern sein, ist das witzig.Und davor warst du noch Catwomen oder sowas, oder ?*lach*
    Tja, das ist Abenteuer pur.
    Soll ich dir anvertrauen, dass ich noch nie ein buch von Kerstin gier gelesen habe?
    Ich komme einfach gar nicht zum Lesen außer paar Zeitschriften. :O((schlimm gel...
    ganz liebe Grüße sendet dir deine cornelia

    AntwortenLöschen
  10. Da wäre ich auch gerne dabei gewesen. Aber man kann ja bekanntlich nicht auf allen Hochzeiten tanzen. Freue mich, wenn`s Euch Spaß gemacht hat und der Bericht hat mir auch einige Lacher entlockt.
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Huhu,
    jetzt hab ichs mir angeguckt :D Und es klingt einfach toll :) Ich mag Kerstin Gier eh sehr gerne und irgendwann schaff ichs hoffentlich auch mal auf eine Lesung :D Also danke für den schönen Einblick und dass dir meine Rezi dazu so gut gefällt :)

    Lg, Steffi vom Lesezauber
    P.S. Ihr seht euch wirklich ähnlich :D

    AntwortenLöschen
  12. Es macht immer wieder Freude Deine Berichte zu lesen, Du hast wirklich Talent zum Schreiben :-).
    Das Buch SILBER habe ich zwar nicht gelesen, dafür viele andere von Kerstin Gier, hätte mich also auch interessiert und der London-Bus macht sie mir als absoluter London-Fan noch sympathischer und tatsächlich, Ihr zwei seht Euch wirklich ähnlich!!!!

    LG Sue

    AntwortenLöschen