Dienstag, 23. September 2014

Schreckliche Gewitter am Samstag...

Hallo ihr Lieben, da bin ich schon wieder.
Am Samstag gingen hier über der Region schlimme Gewitter mit Starkregen nieder. Innerhalb von Minuten stiegen die kleinen Bäche an und überfluteten Häuser, Scheunen und rissen Autos mit...
UNGLAUBLICH!






Hier fahr ich vorbei wenn ich auf die Arbeit muss. Das Haus rechts ist sooo schnuckelig (das mit grün am Dach) dort wo die Terassentür ist ist eine kleine Holzveranda und ich dachte immer, hach, da lässt es sich bestimmt schön sitzen. Und jetzt?! Das Wasser stand bis ans Fenster!!
Ich bin noch ganz geschockt...

Bericht

Bitte, guckt eure Versicherungen nach. Viel Wasser kam nicht nur von den Bächen sondern vom Hang und Wolkenbrüche können überall runter kommen!




Wir hatten Glück und bei uns im Dorf war nichts. Allerdings werden wir uns auch eine Möglichkeit überlegen uns vor Schlamm vom Hang zu schützen. DIE Möglickeit besteht nämlich, je nachdem wo so ein Wolkenbruch runter geht.

liebe Grüße
eure Dani

Kommentare:

  1. Liebe Dani,

    das ist ja wieder schrecklich, wir sind hier noch
    verschont, noch, ...Letztes Jahr waren wir im Februar dran,
    wer weiß wen es noch treffen wird.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hui, das sieht ja wirklich schrecklich aus. Gut, dass ihr verschont wurdet. Unglaublich, was die Natur innert kurzer Zeit anrichten kann. Wir wohnen auch ganz in der Nähe eines grossen Flusses, der dieses Jahr auch mal alle Rekorde gebrochen hat.
    Herzlichst Leonie

    AntwortenLöschen
  3. Auweia , das sind ja wieder schlimme Bilder .
    Wir sind ja so extrem nicht betroffen in Berlin , aber in irgendeiner nicht
    so schönen Art von Sturm und Starkregen oder Hagel kann jeder
    betroffen sein . Und ich kann da mitfühlen , 2011 sind wir in den Tornado
    bei Sachsen Anhalt geraten . Es kann dabei auch schnell um Leben und Tod
    gehen .
    Meine Achtung den Leuten , die immer wieder derart betroffen sind , viel Kraft
    wünsche ich .
    Gut , das es euch nicht erwischt hat .
    Ich lese übriegens schon einige Zeit bei dir mit und komme immer gern
    wieder , da wurde es nun auch mal Zeit sich zu Wort zumelden :-)
    Bis demnächst .
    Liebe Grüsse Jani

    AntwortenLöschen
  4. Unfassbar ...
    Wir haben hier kaum etwas mitbekommen. Ein Gewitter halt. Aber was um uns herum so los war ... unglaublich.

    Wegen Treffen ... Mail. ;0)

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Ja ich hab an Euch gedacht als die den Donnersbergkreis erwähnten. Hier kam ebenfalls ein heftiges Gewitter runter und das pünktlich zu Rhein in Flammen. Ich glaube sie waren auch anschließend nicht in der Lage das gesamte Feuerwerk abzubrennen denn so kurz war das eigentlich noch nie. Da war bestimmt die Technik abgesoffen.
    Meine Tochter ist an dem Samstag abend triefe nass geworden und hat jetzt ne schöne Grippe !!
    Aber nun scheint sich das Wetter ja Gott sei Dank wieder zu beruhigen !!
    Wird auch Zeit denn wir wollen ja schließlich nächste Woche Donnerstag nach Holland für 4 Tage.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dani!
    Danke für die Fotos, die mir wieder bewusst machen, wie dankbar wir sein können, wenn wir vor sowas bewahrt werden!! Wie oft rege ich mich wegen Kleinigkeiten auf .... Wenn ich dann so was sehe und durch welche Not andere Menschen müssen, sieht man manches wieder in einem andern Licht!
    Liebe Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Meine Guete! Das ist ja furchtbar!
    Und ich jammer ueber Spinnweben :)
    GLG Shippy
    P.S. die Mittwoch-Freude mit den Muellmaennern wird nachgereicht.

    AntwortenLöschen
  8. Ach du meine Güte, das sieht ja schrecklich aus.
    Hier hat es am Wochenende auch geschüttet ohne Ende aber zum Glück sind hier keine Gewässer in der Nähe. Das ist ein echter Alptraum.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Dani, auch bei uns waren Freitag und auch Samstag starke Gewitter mit Starkregen zugange, aber Schäden hat hier keiner davon getragen. Das sieht ja wirklich richtig schlimm bei Euch aus, das Du das erst einmal verarbeiten musst, glaube ich Dir gerne
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  10. Ach du meine Güte!!! So plötzlich kann das in Strömen regnen.... Hoffentlich kommen alle mit einem blauen Auge davon - irgendwie kann es uns ja doch alle treffen!
    Liebste Grüsse
    yase

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Dani,
    Das sieht ja furchtbar aus. Mir tun die Leute leid, denen das passiert.
    Wir hier in der Kölner Bucht haben da Glück. Ich war am Samstag in Langen und bei einer Bekannte,(sie kommt aus Fulda) hatves auchnganz schlimm gewütet.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend.
    Tilla

    AntwortenLöschen
  12. Ja, nichts ist mächtig wie Wasser.
    Ich kann auch nur jedem raten. sich seine Versicherungen genau anzuschauen.
    So viele haben schon alles verloren.

    Ich habe gestern nur übers Handy hier bei Dir reingeschaut und war geschockt.
    Bild Nummer drei musste ich gleich Herrn Hütchen zeigen.
    Der war auch völlig von den Socken.
    Ich habe eine Zeit lang so ein Auto gefahren (mein Mutterschiff) und ich kann nur sagen, da gehört schon wirklich Macht zu, das Ding so zu versetzen.

    Hier hat es neulich so stark geregnet, dass die Strassen nicht mehr passierbar waren und wir über den Bürgersteig mit dem kleinen Auto fahren mussten.
    Es wäre da nicht durchgekommen....

    Was macht Ihr denn nun an der Hanglage, um Euch zu schützen?
    Das würde ich gern mal wissen.

    AntwortenLöschen
  13. Ach Du liebe Zeit. Die armen Menschen, die davon betroffen sind. Alleine die Vorstellung, da bekomme ich schon Bauchschmerzen. Wie gut, dass ihr nicht betroffen ward.

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Dani,
    oh je, oh je!
    Das ist ja ein Albtraum, an den man gar nicht denken möchte.
    Arme Leute, die davon betroffen sind.
    Zum Glück ist bei Euch nichts passiert.
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  15. liebe Dani
    das sind ja furchtbare Bilder, mein Gott, dass da nicht noch mehr Menschen zu Schaden kamen, ich fasse das gar nicht.Die Unwetter suchen sich mittlerweile immer neue Gegenden aus, man fühlt sich gar nicht mehr sicher.
    ein wahrer Alptraum wurde da wahr, die armen Leute, bis das alles wieder geregelt ist, .. das macht wirklich betroffen.
    Ganz liebe Grüße sendet dir deine cornelia

    AntwortenLöschen
  16. Ohhh, Dani! Das sieht ja furchtbar aus... Die Armen Betroffenen! Man gut, dass ihr wenigstens verschont geblieben seid! Liebste Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  17. Oje, das war ja wirklich schlimm bei Euch. Wo soll das noch hinführen, immer mehr Naturkatastrophen, das Wetter spielt verrückt und wir sind nicht ganz unschuldig daran. Nur gut, dass Eurem schnuckeligem Haus nichts passiert ist.
    Nachdenkliche Grüße
    Sue

    AntwortenLöschen
  18. Das ist erschreckend, wie schnell so ein Unwetter alles verwüsten kann. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich früher Angst vor Gewitter hatte, aber mittlerweile grummelt's da nicht nur am Himmel, sondern auch bei mir und ich mache drei Kreuze, wenn es weitergezogen ist. Mag mir gar nicht vorstellen, wie es sich anfühlen muss, wenn das eigene Haus verwüstet wurde. Gut, dass bei euch alles in Ordnung ist.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Dani,
    ganz lieben Dank für Deine lieben KOmmentare, ich habe mich sehr gefreut.
    So ein Unwetter kann wirklich ganz erschreckend sein!
    Ganz schlimm für die Leute, die es so arg getroffen hat. Bisher wurden wir hier in unserer Region immer verschohnt..
    Schön, dass bei Euch alles o.k. ist.
    Ganz liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Dani, das war echt ein Sch... haste gelesen im Wochenblatt? 380 T Sperrmüll.

    AntwortenLöschen