Freitag, 27. Februar 2015

Noch schnell das Buch des Monats....

damit Nicole nicht mit mir schimpft ;)

Da ja im Moment Fastenzeit ist und manche gerne in ein Kloster gehen um sich zu erholen und in dieser hektischen Zeit zu erden, dacht ich mir, ich nehm euch mit zu Bruder Cadfael.

Bruder Cadfael ist ein Mönch der in der Abtei St. Peter and Paul in Shrewsbury, England lebt.
Erst im fortgeschrittenen Alter ins Kloster eingetreten, unterscheidet sich Bruder Cadfael deutlich von seinen Mitbrüdern. Hinter ihm liegt ein bewegtes Leben als Kämpfer und Seemann. Im Alter zur Ruhe gekommen, ist er nun zufrieden, sich um den Klostergarten zu kümmern und Arzneien herzustellen um seine Klosterbrüder und die Bewohner des Dorfes bei bester Gesundheit zu halten.
Was ihn allerdings nicht davon abhält mit Witz und leiser Ironie den Hilflosen zu helfen um die Irrungen und Wirungen des Lebens zu überstehen. Sprich: Wenn du als Mörder verdächtigt wirst und es nicht warst: Geh zu Cadfael!
Oft kommt ihm sein Wissen über Kräuter, das er sich selbst auf seinen Reisen angeeignet hat, und seine Lebenserfahrung zu Hilfe um die manchmal recht kniffligen Fälle zu lösen.
Ich bin ein großer Fan der Reihe und besitze alle Bände und ich kann sagen, keiner ist wie der andere! Zwar kommt in jeder Geschichte die Liebe nie zu kurz (aber immer sehr unschuldig, wir sind ja schliesslich im Kloster!) aber die Morde und Fälle unterscheiden sich immer! Einer ist nicht mal ein Mord! Außerdem empfehle ich die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Das ist zwar nicht zwingend notwendig, aber man trifft öfter auf Figuren aus früheren Büchern und es ist schön am Rande zu erfahren, wie es ihnen ergangen ist. Auch das Klosterleben, die Landschaft und Personen werden klasse beschrieben und es bereitet keine Schwierigkeiten sofort in diese Welt ein zu tauchen. Getreu nach dem Motto:

A good book makes you want to live in the story, 
a great book gives you no choice! 

 Mir läßt Cadfael jedenfalls keine Wahl ;)


Genug geschwafelt, hier kommt der erste Band der Reihe:





England im 12. Jahrhundert: Robert Pennant, Prior der Abtei Shrewsbury, hat es sich in den Kopf gesetzt, die Gebeine eines Heiligen zu finden und in das Benediktinerkloster zu überführen. Es kann schließlich nicht angehen, dass weit kleinere und unwichtigere Klöster über solche kostbaren Reliquien verfügen, während die bedeutende, große Klosteranlage in Shrewsbury der Schirmherrschaft eines oder einer Heiligen entbehren muss. Welch wunderbare Fügung ist es also, dass Bruder Jerome in einem Traum die heilige Jungfrau Winifred erscheint? Schob bald macht sich eine Delegation von Mönchen auf nach Wales zum Grab der heiligen Winifred. Bruder Cadfael, von Geburt Waliser, ist Teil der Gruppe, um Vorort als Dolmetscher zu dienen. Beginnt die Mission zunächst auch verheißungsvoll, wird bald klar, dass die Waliser keinesfalls ihre Schutzheilige verlieren möchten...Als dann ein Mord geschieht, ist Bruder Cadfaels Spürsinn gefordert, den er dann auch mit viel Feingefühl einsetzt. Dabei erhält er tatkräftige Unterstützung von einer jungen Waliserin. Als das Leben eines armen Jungen bedroht ist, greift Cadfael zu einer äußerst ungewöhnlichen Lösung und beendet den Fall auf sehr geschickte Weise.
Mir macht es immer wieder Freude diese Romane zu lesen und sie werden auf alle Fälle weiter im Bücherregal wohnen bleiben dürfen ;)


Und für alle die neugierig sind, welche Variante es jetzt für die Küche geworden ist: Nur Geduld, ich hab einiges zum Zeigen und melde mich am Wochenende mit vielen Bildern nochmal. Aber sagt nicht, ich hab euch nicht gewarnt! ;)

Und jetzt verlink ich mich noch schnell bei Nicole von niwibo





Bis die Tage Mädels!
Eure Dani


Kommentare:

  1. Also, die ybücher gucke ich mir mal genauer an!
    Und Gnagnagna... Immer warten auf später, dabei bin ich soooo neugierig!
    Hier fällt gerade Sahneeis vom Himmel...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dani,
    na, gerade noch rechtzeitig, ich freue mich.
    Ich finde, die Reihe hört sich prima an, und weißt Du, manchmal würde ich auch gerne mal für ein paar Tage ins Kloster, nicht reden, nichts hören, muss das herrlich sein.
    Danke Dir für den Tipp und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dani,

    ich möchte dir ein wunderschönes Wochenende wünschen

    GLG Mela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dani,

    das klingt ja sehr spannend und schön. Das werde ich mir mal näher ansehen, mein Papa hat auch schon sein Interesse an dieser Serie aufgrund Deiner Buchvorstellung angemeldet :-)

    Alles Liebe
    Kerstin

    AntwortenLöschen