Freitag, 22. Mai 2015

Nächtlicher Besuch unter der Garderobe

Hallo Mädels,

erst mal danke für eure mitfühlenden Worte zu meinem Zahnverlust. Da haben einige von euch ja schon eine richtige Odysee beim Zahnarzt mitgemacht! Da kann ich ja froh sein, das es "nur" ein Zahn ziehen war.
Und zum Glück haben die meisten von euch auch gemerkt, das ich das ganze mit einem Augenzwinkern geschrieben habe, denn wir wissen ja: mit Humor geht alles besser! ;)
Mit Gewinnen übrigens auch (Überleitungen? Kann ich!)
Das hier



Hab ich bei der lieben Tinka gewonnen! Freu! Sie hat einen zauberhaften Blog, schaut doch mal rein.
Ein herzliches Dankeschön nochmal an dieser Stelle an dich, liebe Tinka :D

Und weil ihr ja wissen wolltet, was die Füchschen so machen war ich total froh, das ich das hier filmen konnte. Sie lassen sich nämlich fast gar nicht mehr blicken und wie es wohl aus sieht sind es auch nur noch 2... Schade, aber das ist wohl das Gesetz der Natur. Nur die Starken überleben.

Schade, das Filmchen ist wohl zu groß, 
aber ein paar Bilder hab ich für euch :D



mit Mama unterwegs

Da sich bei uns hier aufm Land Fuchs und Igel gute Nacht sagen, fehlt hiermit nur noch einer.. 

Na? 
Richtig!!

Der hier:

sauss... zu schnell für meine Kamera

"Schatz, komm mal schnell und bring die Kamera mit!"  rief mein Mann als er abends im Dunkeln vors Haus trat. OH! Ein Igel!! Und was für ein Brummer!! Da ich vorm Haus leider keine schönen Bilder machen konnte, hab ich mir flugs die Handschuhe angezogen und ein Handtuch geschnappt um dieses riesige Nadelkissen in den Flur zu transportieren. Und wer jetzt denkt, die sind schüchtern und bleiben eingerollt, der hat sich gestochen geschnitten. Haste nich gesehen sauste der Igel durch den Flur! Ich konnte noch nicht mal ein schönes Bild machen. Unsere neue Garderobe fand er besonders toll. KRIIEEEETSCH machten die Stacheln, als sie am Holz entlang schrabbten. Tja, und da saß er nun. Wir zu dritt (na klar, wir Mädels) auf den Knien davor und starrten andächtig unter die Garderobe. "Und jetzt?" "Keine Ahnung!?" "Wir holen ihn wieder raus und setzen ihn nach draußen, dann kann er noch ein bisschen Katzenfutter futtern"
Also gut. Meine Große zog die Handschuhe an und ich die hob die Garderobe hoch. Doch der Igel wollte nicht. Er fands da wohl gemütlich. Mit größter Kraftanstrengung zog, rollte, holte M. das Stacheltier irgendwie da raus. Und an meinem kleinen Finger vorbei, der vorwitzig von meiner hebenden Hand abstand.
AUTSCH! Himmel sind die Dinger spitz! Kurz gedrückt und 5 niedliche kleine Blutstropfen in schöner Anordnung quollen aus meiner Fingerspitze. Jetzt aber nix wie raus mit diesem Piekser!

ich quetsch mich mal unter die Garderobe
na gut, dann geh ich halt wieder (ans Katzenfutter) ;)
Schnell haben wir ihn wieder nach draußen gesetzt wo er sich auch gleich aufrollte, kurz am Futter schnupperte und dann im Garten verschwand. :D
Wahrscheinlich wollte er zu den Füchsen gute Nacht sagen ;)

Und da ich jetzt schon mal die neue Garderobe erwähnt habe wollte ich diese gleich näher vorstellen:
(ich bin die Queen der Überleitungen!)

Aus unserem alten Bücherregal (Kiefer, gelaugt, geölt) haben wir unsere Garderobe gebaut. Nun ja, viel bauen musste man nicht. Regalbretter raus, streichen, Haken dran (1 Regalbrett zur Verstärkung hinten dagegen) 3 Körbchen kaufen, 1 Brett wieder rein, fertig.

so schön ordentlich...
wirds nicht bleiben ;)
so sieht man nicht gleich, wenn man zur Haustür reinkommt, auf die Jacken (nur von der Küchentür aus ;))
und der Flur wirkt ordentlicher, grins. In die Körbchen können die Handschuhe, Schals, Tücher,... der Mädels und mir. Und ja, ich weiß das die Füße noch fehlen, aber alles weiss kann ja jeder! :P Und mal ehrlich, wenn ich das nicht geschrieben hätte, hättet ihr es gar nicht gemerkt, oder?! ;)


die Körbchen waren das Teuerste. 10,- € pro Stück aber stabil!

die Haken sind von einer Ikea Garderobe

und mit ein paar Blümchen für euch verabschiede ich mich ins verlängerte Wochenende.




Habt es fein ihr Tagverschönerer
eure Dani




Montag, 11. Mai 2015

AUTSCH!!!

Wie der Titel schon vermuten läßt, hat in diesem Hause Jemand Schmerzen. Gar schreckliche Schmerzen. Fast nicht auszuhaltende, qualvolle Schmerzen!! Und, ihr ahnt es sicher schon, dieser Jemand bin ich!
(an dieser Stelle brauche ich unbedingt mitfühlendes Gestöhne von euch! Zwingend!)

Wie kommts?

Nun, gebe ich mich doch am Freitag nichts ahnende dem Genusse meines wundervollen, wohlschmeckenden Reis-Paprika-Thunfischsalats hin (der nur mir schmeckt, Banausen!) als ich plötzlich ein leichtes Ziehen verspüre. Sollten das etwa Zahnschmerzen sein? Huch!! Hat ich ja schon Ewigkeiten nicht mehr!

ACHTUNG ACHTUNG!
 Leserinnen mit Zahnarztphobie sollten an dieser Stelle bitte nicht mehr weiter lesen

Wie? Doch? Sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt!

Oben links, der olle Backenzahn vorm Weisheitszahn... da ist immer so eine Stelle... da muß Frau nach dem Essen immer drin rum puhlen und holt dann die Hälfte vom Schnitzel wieder raus... aber der Zahnärztin ist nie was aufgefallen. Also alles gut, dachte ich. Der Mensch dachte, der Zahnarzt lachte
Tja, am nächsten Tag waren die Schmerzen am Zahn weg, dafür klopfte es jetzt obendrüber, unterhalb des Wangenknochens. O-Oh! Ich beschloss tapfer zu sein und mir erst mal ´ne IBU reinzupfeifen. Jaaa, feige, ich weiss, aber für die Michel und Lina Nummer war ich noch nicht bereit!


Und tatsächlich! Es wurde besser! Freu :)
Auch das Wochenende überstand ich gut. Nur ein leichter Druck, ein zartes Pochen und eine geschwollene Backe erinnerten mich stetig an meine Aufgabe am Montag.
 "Ruf beim Zahnarzt an!" riet mir mein Rick Schatz und heute morgen fasste ich mir dann ein Herz.
 Es folgte das Unvermeidbare:
 " Ah, Frau Dani, sie haben Schmerzen? Nun, dann müssen wir röntgen! Kommen sie um 15.00 Uhr heute mittag" (bitte mit leicht russischem Dialekt lesen!) sagte Frau B. nachdem ich mein Problem geschildert hatte.
Todesmutig saß ich pünktlich um 15.00 Uhr auf dem Stuhl.

 "So, gaaaanz entspaaand" ja, klar, bibber... drück fummel im Mund rum... "tut hier weh?"
"HGHG! "
"Ja, wie gesagt, müssen wir röntgen"

OK (das ist ja nicht so schlimm) Positiv denken, positiv denken...
Nach der Aufnahme mussten wir noch 7 min warten bis sie entwickelt war, in der Zeit bekam ich dann schon mal den Zahnstein entfernt. Klasse! Dann muss ich im November nicht mehr hin ;)

Tja, und als die Aufnahme kam... 

sah es schlecht aus.

 Wie jetzt?! Es sieht schlecht aus?!
"Da an der Wurzel ist Karies, da kann man nichts mehr machen. Der Knochen ist auch schon ein Stück zurück gegangen... Wir werden ziehen!"
Och nö... oder?! Hoffentlich hat sie kein Pony!
"Nein, keine Angst ", Frau B. lächelt vertrauensvoll, tut gar nicht weh. Der Zahn wird raus gehebelt."

DER WIRD RAUS GEHEBELT?!

Wie, nix mehr mit Plop oder Zisch?! Wie in der guten alten Zeit? Wir haben ein Schwedenhaus, ich bestehe auf die Nummer mit dem Pony! (Zeit schinden, Zeit schinden...)
Half nix. Entweder heute raus oder nächste Woche Montag. Und da ist ein laaaanges Wochenende dazwischen...
HEUL... Schlagartig stieg der Wasserpegel meiner Augen aber ich bin tapfer: DANN RAUS MIT DEM DING
Selten haben meine Hände so gezittert wie in diesem Moment als ich auf diesem Stuhl saß wie ein Häuflein Elend. Frau B. macht Schubladen auf und zu, holt Instrumente raus, (GAAH!) und zieht die Spritze auf.
Ich bekomm ein weisses rundes Gummiteil in den Mund

 und los geht´s...
Ein Pieks hier und ein Pieks da (AH! Wie lang ist die Nadel?! Ich hab das Gefühl die kommt zum Auge wieder raus!) Und zack! schon schwillt meine Zunge auf gefühlte Anakondagröße an. I kghn fachh nichh chlugn  brabbele ich und betaste meine taube Wange." Das ist nur das Gefühl " . Ich teste...und tatsächlich befördert die Anakonda brav den Speichel den Rachen hinunter.
"So, jetzt lockere ich erst mal den Zahn..."   hghg, stimme ich zu.
Also, Dani. Reiß dich zusammen! Wofür hast du Mentales Energietraining gelernt?! Ich blicke in die "Sonne" die meine, bis zum Anschlag geöffneten, Kiefer bescheint und träume mich weg an den Strand.. hmmm sehr unruhig hier... irgendetwas rückelt und zuckelt an meinem Zahn und mich auf der Liege herum.
Und dann macht es   ...
 ...

 Tja. Eigentlich macht es gar nix. Weder Plop, noch Zwusch, noch Ping.
Ganz still und leise verdrückt sich mein Zahn und hinterläßt eine tiefe Lücke in meinem Herzen in meiner Zahnreihe...
 Aber: eins muss man Frau B. lassen, spritzen kann sie und Zähne ziehen auch. Innerhalb von 5 Minuten ist das Ding draußen und ich werde von meiner weissen Klammer befreit.Noch abtupfen und irgendein Zeugs aus Watte mit ekligem Geschmack kommt in das Loch... " 2 Stunden nicht sprechen und schön feste zubeissen!" Ich nicke ergeben... denn besser als beim Schmied zu landen wie die arme Lina war es alle mal!

Jetzt darf ich noch brav Antibiotika schlucken (wegen Eiter und Entzündung) und dann hoff ich, das ich bis zum Donnerstag wieder die Alte bin und das laaange Wochenende genießen kann!
Den Zahn hätte ich übrigens gerne mitgenommen. Als abschreckendes Beispiel für meine Mädels, für auf dem Blog zu zeigen!!!! Muahahaha... da war nämlich wirklich eine große Stelle mit Karies dran. Karius und Backtus haben volle Arbeit geleistet. Kleine Scheisser die!
Durfte ich aber nicht. Er war KONTAMINIERT!! Mit ekligen Erregern und Frau B. weigerte sich standhaft mir mein Eigentum rauszurücken.
Was denkt die, was ich damit mache? Wieder einsetzen?! Dei Welt bedrohen?!
Na ja, bevor es mir so ergeht wie dem armen Kerl bei Monster Uni... DA kann ich dann dankend drauf verzichten!

Also fuhr ich erleichtert (um genau einen Zahn wenn wir es genau nehmen) wieder nach Hause.
Darf ich doch Eis essen soviel ich will (zwecks Kühlung) und auf Grund meines geschwächten und ramponierten  und brabbelnden Erscheinungsbildes, lege ich mich mal gepflegt auf die Couch!
Und um mich von meinen höllischen Schmerzen abzulenken, und damit ihr noch was zu Lachen habt, schreib ich mal eben noch ´nen Post. (War Spaß. Nach einem Süppchen mit Strohhalm hab ich ne IBU genommen ;) Sicher ist sicher denn das Klopfen fing schon an) Aber im Moment gehts mir gut.

Liebevolle Genesungswünsche und Pralinen (HAHAHA) werden trotzdem dankend angenommen :D

Machts gut und habt eine schönere Woche, als meine anfing, grins

Eure 
Dani

Himmel, da seh ich ja aus...
Na, schon besser ;)

PS: Wer das Rezept für den Salat möchte... ich kann ihn gerne mal für den Blog zubereiten. Jetzt verursacht er auch keine Zahnschmerzen mehr!
PPS: Meine Zunge ist ebenfalls wieder auf Normalgröße geschrumpft. Nur den Zahn, den vermisst sie. Da ist jetzt so ´ne doofe Lücke an der sie immer hängenbleibt! ;)




Sonntag, 10. Mai 2015

Muttertagsgeschenke....



Na? Was habt ihr Tolles zum Muttertag bekommen? so was wie hier?



Aber, wer braucht schon Mr. Grey! Bei mir lag Rick von Simon and Simon im Bett!!
Hat sich doch kaum verändert, oder?! Den Hut hab ich ihm schon ausgezogen, grrrr.... und der Bart steht ihm richtig gut!


wart nur, die Sonnenbrille zieh ich dir gleich aus... groar!


Hier der Vergleich:


Rick war eh immer der Coolere, oder?!

Habt eine schöne Mutternacht mit euren Männern ihr Lieben ;) 
und mit den Kindern einen schönen Muttertag :D


Knutscher
eure Dani

HUCH! Hallo Mädels!! SOOOOO früh schon wach?!
 Äh... mir war so heiß, deshalb hab ich nix an!
 Ja, ich guck mir gleich eure Bilder an
und dann frühstücken wir ;)
Seufz...

ROFL

(Manu!! Du bringst mich nur auf dumme Gedanken, grins)

Freitag, 1. Mai 2015

Fuchsvideo








Ich hab die Füchse gefilmt! So süß, aber leider sieht es wohl aus, als wäre der eine Sehbehindert. :(
Ich werd es mal beobachten...
Und dann wurde gerade unsere eine Katze überfahren. Hier fließen die Tränen...

hier guckt sie noch nach den Füchsen...

Kein schöner Abschluß für den 1. Mai.
Ich hoffe, der Rest vom Mai wird besser!

Liebe Grüße
Dani

Schahaaaatz! Pfütze!!!

Wie?! PFÜTZE???
Mein Schatz steht im Schlafzimmer und brüllt lautstark durchs Haus. PFÜTZE!!!
Ich sitz am Küchentisch und lass es mir gut gehen. Pfütze? Wo soll denn eine Pfütze im Schlafzimmer herkommen?! Dann fällt der Groschen: Über dem Schlafzimmer ist unser Bad. Und dort hatten wir Probleme (ziemlich nasse Probleme) mit der scheissverf..PIEP Fertigdusche! GAH! Sämtliche Horrorszenarien laufen vor meinem geistigen Auge ab: Tropfende Decken, rinnende Rinnsale... und das alles in meinem tollen Schlafzimmer, schluchtz!!
Ich stürze vom Küchentisch auf und sprinte ins Schlafzimmer. Doch...
mein Schatz schaut weder an die Decke, noch auf den Boden. Von Wasser nicht die geringste Spur
(höchstens der Angstschweiß der mir von der Stirne tropft)
Er schaut aus dem Fenster! (bessergesagt Tür) Und was sieht man da?!

FÜCHSE!! 
 Entweder hab ich was an den Ohren oder er muss an seiner Aussprache arbeiten! 
Meine Nerven!

da hinten links, am Holzstapel!







awwwww.....!! 









Sind die nicht goldig?! 5-6 Stück sind es wohl. Es kam immer noch einer mehr hinter den Holzbrettern hervor um die Umgebung zu erkunden. Die Mädels konnten mich gerade noch davon abhalten nach draußen zu stürzen und sofort einen zu adoptieren ;)
 ( Na gut, eigentlich war es mein Mann der uns Mädels davon abhielt, grins)
Die waren aber auch knuffig wie sie da auf tapsigen Beinchen ihre Umgebung erkundeten. Die Mama haben wir abends schon öfter gesehen. Das ist hier auf dem Dorf am Rand keine Seltenheit mehr. Finden die Füchse doch gefüllte Mülleimer und Katzenfutter zur Nahrungsaufnahme.
Von den Hühnern ganz zu schweigen ;)
Ich werd jetzt auf alle Fälle die Katzen nochmal gegen Tollwut impfen lassen und ansonsten mach ich mir weiter keinen Kopp. Außer das ich hoffentlich noch viele schöne Bilder von den Kleinen machen kann ;)
Oh, und unser geplanter Hühnerstall wir wohl zum Fort Knox mutieren müssen. Wir wollen die Nahrungsaufnahme ja schließlich nicht unterstützen ;)

Habt ein schönes Wochenende ihr Lieben
Eure Dani