Sonntag, 25. Oktober 2015

Weihnachten kommt immer so plötzlich!! Spitztüten DIY

Deshalb hab ich dieses Jahr etwas früher angefangen mit den Adventskalendervorbereitungen.
Ich wollte nämlich einen Selbstgemachten haben.
Also, seid langem mal wieder, die Nähmaschine raus gekramt und Stöffchen gestreichelt ausgesucht.
Ich wollte helle Farben dieses mal. Und weil ich dachte, ihr wollt vielleicht auch eine Spitztüte nähen (zum Beispiel als Mitbringsel zum Adventskaffee) habe ich ein DIY für euch gemacht:
Here we go!

Ihr benötigt Stoffe in der Farbe eurer Wahl,
Volumenvlies, eine Schablone, 
Schere, Rollschneider wer einen hat,
Dekobänder



 sucht euch 2 Stoffe aus, die gut zusammen passen.
Einer für Außen, der andere für das Innenfutter
Faltet den Stoff zusammen und legt die Schablone an den Stoffbruch an.
Dann schneidet ihr mit ca. 1cm Nahtzugabe aus
Ihr könnt natürlich auch die Schablone schon etwas größer machen,
das ist dann einfacher mit dem Ausschneiden ;)
Auch das Vlies brauchen wir 2 x 
Der Innen- und Außenstoff werden rechts auf rechts gelegt,
das Vlies (hier weiß) jeweils außen drauf


 so sollte es dann aussehen:



Dann näht ihr als erstes an der Rundung entlang
(normalerweise mit Nadeln feststecken, hört ihr!! Damit nichts verrutscht)
Psst... geht aber auch ohne wenn ihr gut festhaltet ;) 


So, der erste Schritt ist gemacht!


Jeeeeetzt auseinanderfalten!
Das Vlies bleibt außen und die Stoffe rechts auf rechts 
Guckt, das die Naht genau aufeinander liegt.
Nadeln sollen da recht hilfreich sein ;)

 Dann könnt ihr die Spitztüte zusammen nähen.
Beginnt am  hübschen Außenstoff und lasst beim Futterstoff eine Wendeöffnung!
Wichtig!
Diese wird später mit Hand geschlossen


An der Spitze noch überschüssigen Stoff wegschneiden,
 damit die Spitze auch schön rauskommt wenn gewendet wurde 


 feststellen, das die Wendeöffnung für den groben Stoff zu eng ist
und Naht wieder ein Stück auftrennen... seufz

 WENDEN!



 geeignetes Utensil aus der Küchenschublade suchen
um die Spitze schön rauszudrücken...


 geschafft!

 jetzt den Innenstoff nach Innen drehen und fertig ist eure Spitztüte!

Hier ein paar Beispiele:



Wenn ihr Bänder oder auch Stickereien auf der Spitztüte außen haben wollt,
 müßt ihr das natürlich als aller erstes machen, bevor ihr zusammen näht 

Dieses Rotkehlchen ist auf altem Leinen gestickt


Wenn ihr ein Band aufnähen wollt, 
denkt an die Rundung!!

 Sonst sieht es später so aus:



oder verziert den Rand mit Zierstichen...


erst beim Fotos machen fiel mir auf, das irgendwas fehlt,
deshalb hat das Rotkehlchen auch noch ein Band bekommen.
Im Bogen genäht, hinten passt es perfekt ;)




 Jetzt fehlen nur noch die Bänder zum Aufhängen.
Ich nehme grau-weiße Kordel, die gibt es im Moment bei IKEA
ich nähe sie einfach mit 2-3 Stichen an der Seite fest.
Ihr könnt natürlich auch breiteres Band nehmen:
Schlagt es etwas ein und näht es ebenfalls fest.
Schon können die Spitztüten befüllt und aufgehängt werden :D

Ein Bild vom Adventskalender folgt
wenn ich fertig bin  ;)

Ich würde mich übrigens über Fotos von euren Spitztüten sehr freuen!
Dieses Reh muss ich euch unbedingt noch zeigen!
Ich hab es bei Lillemor und Rosenresli 
entdeckt und mich gleich verliebt 

so süß!


Das Reh werd ich auch noch auf eine Spitztüte sticken.

Und dann hab ich noch zauberhafte Post bekommen!!
Einmal von der lieben Nicole
Ich hab nämlich gewonnen! Freu!



Ein schönes Buch!
Rezepte sind drin die ich ausprobieren werde und schöne Anregungen für Weihnachten.
( ich war jetzt schon am Überlegen, wie ich den Tannenbaum schmücke! Traditionell rot, bunt? 
oder diesesmal eher nordisch silber weiss?
 Da kam mir Nicoles tolles Buch gerade Recht!!
 Und der Baum wird somit Bauernsilber+weiß. Danke nochmal liebe Nicole!
Somit habt ihr quasi Nicole das DIY zu verdanken,
 weil der alte Adventskalender farblich nicht mehr passte ;) 

und 2 Postkarten sind bei mir eingetrudelt!
Da hab ich mich so was von drüber gefreut!




Nicole im Doppelpack so zu sagen, grins.
Einmal aus dem Schneckenhaus 
und einmal aus dem  Purple Roses Country Cottage
DANKE SCHÖN!!
Ich werd dann auch ein paar Postkarten verschicken 

Macht es gut ihr Lieben,
ich geh jetzt 4 kg Sauerkraut kochen.
Wofür?
Für unser Helferfest.
Alle Helfer die beim Hausbau geholfen haben, sind eingeladen.
(wurde ja auch mal langsam Zeit nach 5 Jahren, grins)
 Es gibt Spanferkel, Fülselkartoffeln und frisches Brot, MJAM
Die Hütte steht nämlich und das muss ausgenutzt werden.
30 Mann krieg ich nämlich im Haus nicht unter ;)
Oh, und der Hof ist fertig gepflastert.
Einem neuen Post steht also (außer Zeitmangel)nichts im Wege.

Bis die Tage ihr Lieben, ich drück euch
eure
Dani



Kommentare:

  1. Sehr schön, Deine Spritztüten. Ich bin leider total unbegabt, was die Näherei angeht. Das Reh ist ja wirklich herzallerliebst!

    Dann mal viel Spaß beim ähm Kochen und später beim Feiern!

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dani!
    Ich liebe diese Spitztüten und habe letztes Jahr auch zum ersten Mal welche genäht. Deine aus dem Wichtelpaket hängt hier auch das ganze Jahr und ich freue mich immer wieder darüber. Das Reh und das Rotkehlchen sind wirklich sehr süß.
    Bin schon auf den ferzigen Kalender gespannt.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Huhu... schick sieht dein Kalender aus! Klassisch und zeitlos, so mag ich das. :) Ich möchte dich einladen, bei meiner Linkparty mitzumachen... Es geht natürlich um Adventskalender und es gibt dieses Jahr auch etwas zu gewinnen. Schau doch mal vorbei. LG, caro

    AntwortenLöschen
  4. Du bist ja früh dran.... An Weihnachten denk ich noch nicht mal! Gut, dass du mich dran erinnerst 😉
    Sehen klasse aus! Das Rotkehlchen ist wunderschön
    Viel Spass beim Helfer-Essen (ich würde aber vielleicht doch lieber Pizza essen... Helfer schmecken bestimmt zäh)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Liebste Dani, herzlichen Glückwunsch zu deinem Gewinn, wie schön du dich freuen kannst , ) Tolle Idee mit den Spitztüten, danke für die tolle Erklärung! Umärmel, von Meisje

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dani,
    die Spitztüten habe ich auch schon genäht, aber ohne Band, das habe ich mich nicht getraut wegen der Rundung.
    Ich habe nur oben am Rand eine Borte festgeklebt...
    Und dreimal Post von Nicoles, hey, wir bringen Dir Glück.
    Und, sehen wir uns in der Gurkenfabrik?
    Bis dahin, hab einen schönen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja eine tolle Idee mit den Spitztüten. Und so schön bestickt! Tausend Dank für die schöne Anleitung.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Hihihi, Dani... wie war das mit dem Zeitmangel? - aber Spitztüten nähen. Jaja. ; )
    Aber ich kann Dich gut verstehen, manchmal muss frau die Prioritäten eben so setzen! Sind ja auch zuckersüß, diese Tütchen. Dafür nimmt man sich die Zeit einfach!
    Aber auf die Bilder vom fertigen Hof freu ich mich schon!
    Und jetzt wünsch ich Dir eine leistungsstarke Dunstabzugshaube (wegen dem vielen Sauerkraut, das riechst du ja sonst noch vieeeele Tage lang ; ) )
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Dani,
    das wird ja ein toller Adventskalender. Und eine Menge Arbeit - ich bin auf das Ergebnis gespannt. So ein selbstgemachter Adventskalender ist ja etwas besonderes.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  10. Hey Du liebe Spitztütennäherin,

    das hast Du wirklich schön erklärt, klingt eigentlich kinderleicht. Ich finde Deine Tütchen sehen wirklich richtig richtig schön aus so kann ich mir sie als Adventskalender gut vorstellen. Gratuliere Dir auch recht herzlich zu dem Gewinn, nun kannste bald dekorieren was das Zeug hält, aber Stopp, erst gehen wir noch in die Gurkenfabrik und holen uns weitere Dekoideen :-)))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen