Montag, 26. Januar 2015

Die seufzende Wendeltreppe

NICOLE!!! Ich hab es endlich geschafft! Naja, ein bisschen hab ich geschummelt, denn die Rezension ist von Lesezauber. Allerdings kann ich in allen Punkten voll und ganz zustimmen und besser hätt ich eh nicht hinbekommen.
Ich hab in den Weihnachtsferien das Buch (ich bin kein Ebook Fan) Die seufzende Wendeltreppe von Jonathan Stroud gelesen. Ich war begeistert!. Das Buch spielt in London (schon mal sehr gut. Alles was in London spielt, KANN nur gut sein ;) es geht um Geister (Grusel? oh ja BITTE! Wobei Grusel NICHT Thriller ist, gell!) und um eine mutige Heldin und ihre Freunde. (Buddy Geschichten? Gehn IMMER!)
Aber, lest selbst:
Hier die Rezension (und ich stimme in allen Punkten zu) von Heike:



Kurzbeschreibung
LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.
So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht …

Meinung
Lockwood Co. 1 – Die seufzende Wendeltreppe ist der Auftakt einer neuen Jugendbuchreihe vom Autor der Barimäus Reihe und ein Pageturner schlecht hin. Gespickt mit viel schwarzem Humor und dennoch unwahrscheinlich spannend.

Die Handlung beginnte temporeich, ohne großes Vorgeplänkel, und nimmt rasch an Fahrt an. Sofort wurde ich in die Geschichte rund um die Agentur Lockwood hineingezogen und war gebannt. Teilweise richtig gruselige Abschnitte ließen mir die Haare zu Berge stehen und ich mußte einfach weiter lesen. Meines Erachtens ist dies nicht nur ein Jugendbuch, sondern auch für Erwachsene geeignet, die gerne Fantasy-Abenteuer lesen.

Die Geschichte selbst wurde aus Sicht von Lucy in der Ich-Perspektive geschrieben. Sie ist auch eine der drei Hauptprotagonisten. Noch dazu kommen Anthony und George. Jeder von den dreien hat einen unterschiedlichen Charkater und dennoch passen sie perfekt zusammen und ergänzen sich super. Sie wurden vom Autor sehr gut in Szene gesetzt und ausgearbeitet. Ich habe sie alle sofort in mein Herz geschlossen und konnte mich in sie hineinversetzen. Was mir auch noch ganz gut gefiel, waren die lustigen und ironischen Dialoge zwischen den Dreien. Oft mußte ich lachen und fand es einfach könstlich.

Der Schreibstil von Herrn Stroud ist locker, einfach und sehr bildlich. Es wurde mir nie langweilig, was daran lag, das es von vorne bis hinten voller Action besteht. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und hatte die 432 Seiten schnell durch. 
 
Jetzt ich wieder:
Das war bei mir auch so und den zweiten Band hab ich auch gleich verschlungen. Jetzt heißt es warten auf den dritten Teil, seuft. (nein, ich bin keine Wendeltreppe! Wer lacht denn da?!)
 
Wie Heike schon schreibt ist es ein Jugendbuch, aber Holla! Hab ich mich gegruselt. Ihr hättet mich mal sehen sollen als mein Mann mich ansprach als ich mitten in der Geisterjagd war!! Da wär kein Blut gekommen hättet ihr mich angepiekst, so erschrocken war ich!
Ich würde es ab 14 Jahren empfehlen und für jung gebliebene Erwachsene. (Hej!! Das hab ich gehört!)
 
So ihr Süßen, ich verlink mich jetzt bei Nicole von Niwibo und wünsch euch noch einen schönen Montag Nachmittag. Vielleicht sitzt ihr ja bei diesem nasskalten Wetter auf der Couch , schön eingemummelt in eine warme Decke, mit einem Kerzchen und einer leckeren Tasse Tee. Da kommt doch ein gruseliges, spannendes Buch gerade richtig. 
Noch ist es hell, nutzt die Zeit. Wenn es erst dunkel wird in einer Stunde, dann ist es schon zu spät.... Muahahahaaaa... 
ähm es sei denn, ihr lest einen Liebesroman. DANN wird es wahrscheinlich erst interessant im Dunkeln. Da läßt sich ja bekanntlich gut munkeln, giggel...

Bis die Tage ihr Süßen
eure Dani
 
PS: Danke fürs Daumen drücken. Ich sammel gerade fleissig Unterschriften und halte euch auf dem Laufenden, was unsere Brücke betrifft.



Mittwoch, 21. Januar 2015

Ich könnt KOTZEN!

Geheult hab ich schon...

Mitten durch unseren beschaulichen, kleinen Ort fließt ein Bach. Und über diesen geht eine Brücke. Aber nicht irgendeine! Es ist eine alte Sandsteinbrücke mit Gewölbe.


da haben wir früher drunter gespielt und Fische gefangen. Mit der Hand und einem Gurkenglas!

Im Zuge einer Straßenerneuerung vor 10 Jahren wurde ihre Tragfähigkeit getestet: alles gut!
UND JETZT SOLL SIE ABGERISSEN WERDEN!! BOAH; ICH BIN SOWAS VON STINKIG UND SAUER DAS GLAUBT IHR NICHT! Ich hüpf hier rum wie Rumpelstilzchen, so zornig bin ich.

Aber: das ist noch nicht das Schlimmste, denn: die Brücke ist recht schmal, 2 Autos kommen eher nicht aneinander vorbei. War aber seid Jahrzehnten kein Problem. Die Brücke kennt jeder und die Autofahrer regeln das untereinander wer fahren darf, nicken sich freundlich zu und die Sache ist geklärt. Mag sein, das die Busfahrer da Schwierigkeiten haben ums Eck zu kommen, aber bis jetzt ging es immer.
Stellt euch vor, unser Ort soll auch eine ABBIEGESPUR bekommen!! HALLO?!  Geht´s noch?

Im Folge dessen, müssen nämlich die kompletten Birken weichen!

von der Brücke aus fotografiert
Wie sieht das denn dann hier aus?! Nur noch Straße in der Ortsmitte und nix mehr da vom idyllischen Landleben.

Und alles schön vom Land  von "obenrunter" diktiert! Die Brücke ist nämlich nicht dem Ort, NEIN, die Brücke ist dem Land! Und es besteht Interesse die Brücke für den Schwerlastverkehr stabiler zu machen. Im Moment dürfen hier nämlich nur 12 Tonnen drüber fahren. Und ein gewisser Steinbruch hat da wohl großes Interesse...
ICH HASS DAS, WENN ANDERE ÜBER SACHEN BESTIMMEN, DIE MIR WICHTIG SIND UND DANN AUCH NOCH DIE FALSCHEN ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN!!!!

Wir probieren hier alles Mögliche um unsere "alte" Brücke zu erhalten. Bitte, drückt mir die Daumen!

Ich geh jetzt Unterschriften sammeln....


bis die Tage
Dani Rumpelstilzchen

Samstag, 17. Januar 2015

Dies und Das vom Hausbau



Moin Mädels,
ich wollt mich mal kurz melden, damit ihr wisst, ich lebe noch ;).
Wir waren schwer am Arbeiten (mein Mann hatte noch Urlaub) und wir sind gut voran gekommen. Das Haus ist innen jetzt fertig verputzt (YES! Beckerfaustmach), wir haben den weissen Lehmputz mit weisser Lehmfarbe gestrichen (so färbt nix ab), wir haben die Küche nochmal grün mit Lehmfarbe gestrichen (es war eine Herausforderung den genauen Ton zu treffen) (Wenn ich das früher gewusst hätte: Alles Weiss verputzen und dann in gewünschter Lehmfarbe streichen. Da sandet nix mehr. So hatten wir jetzt noch zusätzlich Arbeit, aber man lernt ja nie aus) und ich hab unseren Boden, die Eichendielen gewachs-ölt, guckst du hier:


Man kann den Unterschied gut erkennen, ich hab bis knapp vor Bildende geölt. Erst hab ich ja gemeckert, weil ich dachte: was fürn Quatsch. Die Dinger sind ja schließlich vom Werk aus schon geölt. Allerdings steht auf der Verpackung drauf, das man die Dielen nochmal einer Erstbehandlung unterziehen soll wenn sie verlegt wurden. Also, abstauben,-saugen oder kehren. AUF KEINEN FALL NASS WISCHEN!! Okay, okay.... ich also mit dem Staubsauger den Dielen zu Leibe gerückt, für Unsummen das passende Hartwachsöl gekauft und dann gings los. Schön mit einem kleinen , ähm wie heißt das... Schaumroller ?? (wie ihn Maler und Lackierer benutzen) jeweils 4 Dielen geölt (meine armen Knie!), dann 10min warten und mit einem Baumwolllappen drübergehen und das Restöl aufnehmen.( meine armen, armen Knie!!)
Warum nur 4 Dielen?! Ganz einfach, meine Arme sind nicht länger, grins. Und auf das Geölte drauf latschen wollt ich auch nicht... Hab ich schon von meinen armen, armen, armen Knien...?
Aaaaaber: ich bin von dem Ergebnis überzeugt!! Das Wasser (wenn Frau mal schlabbert) steht jetzt quasi 1cm ÜBER den Dielen aus lauter Ehrfurcht!  Also, hat sich gelohnt ;)

Ja, mal sehen.... dann haben wir noch unsere Vitrine verkauft
Sonntags Morgens ausgeräumt
 WIE KOMMT DAS GANZE ZEUGS DA REIN? UND VOR ALLEM: 
FÜR WAS HAB ICH DAS GEBRAUCHT????

1 ganzer Umzugskarton mit Gläsern und meinem guten Kaffeegeschirr

das darf bleiben
Krusch....

noch mehr Krusch...
 Wer braucht so viele Kuchenplatten?!
Also: Flohmarktkiste gleich nebendran gestellt...

Keine Angst, die wird noch voller!

 Ja, und dann wurden im Haus die letzten Wände verputzt, freu!
Da meinem Mann das Rosa (zu Schweinchenrosa) im Hauswirtschaftsraum nicht gefiel
(als wenn er da oft drin wäre, ts...)
wurde mehr rot unter den rosa Putz gemischt den wir noch hatten.
Tja,...
was soll ich sagen...
wenn ICH ein Schweinchen malen müßte,
 bei mir bekäm es diese Farbe
kicher.... ;)
Ein Foto in trockenem Zustand reich ich nach


wie immer, in nass noch schlimmer ;)
 Ihm gefällt´s und ich kann auch damit leben, also, alles gut


und das Bad oben wurde noch fertig weiss verputzt, yeah!

 Da können wir jetzt auch den Fußbodenaufbau reinmachen und die Dusche+ Badewanne setzen.

Leider kann ich euch keine Bilder von der Dusche unten zeigen. Sie ist zwar gesetzt aber mein Papa kam noch nicht zum Fliesen. Er hat Probleme mit der Schulter.
Naja, dann vielleicht nächste Woche.... 

Erinnert ihr euch an die Schreibtische der Mädels?
Wir haben ja die Fensterbank weg gelassen und dafür eine Küchenplatte eingebaut.
(Ist noch nicht fertig, es fehlen die Pfosten)
Und dann kam der Gedanke:
Auf was sollen sie sitzen??
Ein normaler Schreibtischstuhl ist nicht hocch genug.
Und es sollte doch nicht nur die Nasenspitze drüber gucken können ;)



Ähm, tja... was machen wir denn da?!
Wir kaufen Barhocker, ganz einfach!


Ich hab bei Eba*y Kleinanzeig*en gestöbert und bin fündig geworden.
Die zwei sind höhenverstellbar und haben eine Rückenlehne (das war wichtig) 
und sogar die "Fußablage" kann man noch der Größe anpassen. 
Und so hat mein Mann sie gleich am 1. Arbeitstag aus Mainz abgeholt
und sie sind bei uns eingezogen.

Unsere Mädels sind begeistert! 

Die Kleine ist so ein Fliegengewicht, die kann sogar mit hochfahren, wenn sie den Hebel drückt, grins. 
Nur runter kommt sie nimmer. Ist ganz praktisch, da kann ich sie am Schreibtisch einklemmen,
 bis sie die Hausaufgaben gemacht hat, kicher.

Sodelle, das Frühstück ruft und später auch die Baustelle

Ihr Lieben, habt ein schönes Wochenende
ich drück euch,
eure
Dani

und bevor ich es vergesse:
Congratulation to Benedict Cumberbatch for his Oscar Nomination!
 ;)
 

Sonntag, 4. Januar 2015

Kloppe unterm Tannenbaum oder

ich hab eine neue Kamera!

Hej ihr Süßen, alles klar? Bei uns wird es langsam besser mit dem Husten der hier schon seid Mitte Dezember ein Gastspiel gibt. Kenn ich gar nicht, das der so lange bleibt. Normalerweise hab ich solche Sachen sehr gut mit Schüssler Salzen im Griff. Diesmal wars ein fieser Virus der uns der Reihe nach befallen hat und den muss man nun mal aussitzen. Jetzt wirds besser, auch dank einer leckeren Hühnersuppe von unseren lieben Nachbarn.  winkewinke Anja ;)
Das ich eine neue Kamera habe, hab ich ja am Rande schon erwähnt. (Hab ich ebenfalls meinen Nachbarn zu verdanken, grins)  Michael gab mir den Tipp, das eine tolle Kamera jetzt reduziert sei und ich hab gleich zugeschlagen. Eine Olympus SH 60. Falls das jemandem wissen mag. Und ich bin soooo verliebt!
Sie hat ganz tolle Programme!!

Guckt mal:



mit Weichzeichner

Glitzer! Kreisch!

Fragmente... ob mans braucht?

ähm... weiss ich grad nimmer

Miniatur

normal kann sie auch ;)

Rahmen! Ich kann anklicken welches Bild ich wo rein fotografiere

und hab einen automatischen Auslöser bei Katzengesicht


Hunde kann sie auch
und schwarz weiss mit Rahmen...

Kerzenschein

und ganz nah...

ein Schnee und Strand Programm hat sie auch
Feuerwerk! Da fliegen die Funken!

Panorama. Bei uns hats gestern nochmal geschneit, freu




und Panorama, Feuerwerk, Porträt, Beauty (da wird automatisch die Haut aufgehübscht und ZACK! siehste aus wie ein Fotomodell! Genial!) Selfie, Speisen, Nachtaufnahme (nicht NACKT! Du hast dich verlesen!), Sonnenuntergang, Feuerwerk,...

ich finds super! Ihr könnt ja mal googeln wenn ihr mehr wissen wollt ;)

Tja...und jetzt zur Klopperei. Mit diesem Teilchen warn wir dann Sonntags noch beim lieben Schwesterlein Weihnachten feiern. Als wir Kaffee getrunken hatten und sich alle nett unterhielten, dachte ich, es wäre dann mal an der Zeit mein Schmuckstück vorzuführen. "Du guck mal, ich hab eine neue Kamera!" Freudestrahlend hielt ich sie meiner Schwester unter die Nase. Diese drückte erst mal auf dem falschen Knopf herum : Wie geht die an?? Moment, langsam! Hier, sagte ich und drückte den Knopf. (in meinem Kopf sollte es so ablaufen: Oh eine neue Kamera?! Und dann zeig ich ihr alles was die Kamera Tolles kann und was ich schon fotografiert habe mit anschliessendem Beifall und Begeisterungsstürmen) Pustekuchen! Erstens kommt es anders...
Ich hätts mir ja denken können. Schwesterlein fotografiert ja selbst und kennt sich viiiiel besser damit aus als ich. Das die die Kamera nicht mehr aus der Hand gibt wäre also logisch gewesen. Leider war das Selfie Programm eingestellt und da funktioniert der Zoom nicht. Is ebenfalls logisch. Wer will schon ein Selfie von seinem Nasenloch machen (vorzugsweise noch mit Haaren!) K. hat also die Kamera in der Hand, mittlerweile ist sie an, und probiert ständig zu zoomen. Auf dem Displey erscheint: Selbstporträit. Zoom hier nicht möglich. Und sie drückt trotzdem weiter den Hebel nach rechts... GAAAA meine neue Kamera! Die macht sie mir noch kaputt! Und innerhalb von Sekunden mutiert eine erwachsene Frau von 40 (+ ein wenig) zum Kind. GIB DIE JETZT WIEDER HER! Du machst sie noch kaputt!
Der Stimmungsumschwung ist am gesamten Tisch zu spüren. Stille und ein Komentar von meinem Papa: Ui, gleich gibts ´ne Schlägerei! KANNSTE ABER GLAUBEN! Erwieder ich zornesrot im Gesicht . PAH! Is ja wie im Kindergarten hier! Schwesterlein legt die Kamera zurück und steht wutentbrannt vom Tisch auf. Mit Tunnelblick schnapp ich meine Kamera und verlasse fluchtartig das Wohnzimmer. Das meine Augen gerade von Zornestränen geflutet werden muss ja auch nicht jeder mitkriegen!
In der Küche dann erst mal die Piep Show.  So eine blöde PIEP und PIEP was muss die denn PIEP!!! Und nach 5 Minuten, nachdem ich wieder normal atmen kann und auch der Wasserpegel gesunken ist, denk ich dann doch: Himmel, wie konnte DAS gerade passieren?! GAAAAH! Schluck, jetzt muss ich mich auch noch entschuldigen, örgs. Wo ich das ja so gut kann und noch lieber mache. (Vorzugsweise hab ich nämlich immer Recht ;)
Naja, als ich wieder ins Wohnzimmer kam, tat jeder so als wäre nix gewesen (incl. Schwesterlein) und als sich die Chance bot und sie 20 min später allein in der Küche war, hab ich dann die Gelegenheit beim Schopf ergriffen und bin hinterher um mich zu entschuldigen. "Du, entschuldige bitte. Ich hab mir das vorhin anders vorgestellt! Ich dachte du machst die Kamera kaputt! (Wahnsinn! Ich bin ja so erwachsen!)
"Nich so schlimm, ich hatte auch einen genauen Ablauf im Kopf. Ich wollte ein Foto machen und dann die Kamera loben."
Tja, da sieht man mal wieder. Zu viel planen is nicht gut und wenn zwei kreative Köpfe aufeinander prallen... dann fliegen schon mal die Fetzen, hust.
Und bitte, bitte, erzählt mir, das ich nicht die Einzige in dem Alter bin, die damit Probleme hat! Geschichten werden dankend angenommen und auf Wunsch vertraulich behandelt ;)
So ihr Lieben, ich bin dann wieder weg. Wir machen heute Mittag mit Freunden einen Spielenachmittag, da freun wir uns schon drauf. Die Legenden von Andor und mal schaun wieviel Zeit dann noch ist ;) (Hab ich schon erwähnt, das ich auch nicht verlieren kann gerne gewinne? Seufz... mit mir ist nicht immer gut Kirschen essen.)

Habt es fein heute, ich drück euch
und ihr hoffentlich immer die richtigen Knöpfe
eure Dani