Mittwoch, 15. Juni 2016

Holunderliebe oder "Hilfe die Küche klebt!"

na, ich muss zugeben, ganz so schlimm war es dann doch nicht.
Aber, erst mal der Reihe nach:



Vor ca. 3 Jahren probierte ich bei einer Freundin Holunderblütensirup. Und war hin und weg! Ist der lecker!
Was lag da näher, als selbst welchen zu machen? Wachsen doch die Holunder direkt bei uns auf dem Grundstück in Hülle und Fülle. Trotzdem fehlte noch der letzte Schubs, sprich das Rezept, und als ich bei meiner Schwägerin war und durch schöne Zeitschriften blätterte, sprang mich doch just solch ein Siruprezept an. Und zwar Folgendes:



Aromatischer Holunderblütensirup 


40 voll aufgeblühte Holunderdolden
   4 Bio-Zitronen
   3 l Wasser
   3 kg Zucker
 80g Zitronensäure (ich hab die in dem gelben Zitronenfläschchen von Ald*i genommen)

1. Die Blüten vorsichtig ausschütteln, NICHT WASCHEN!, und die Stiele weitgehend entfernen
sonst wird das Getränk bitter.
Die Zitronen heiß waschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden.



  
2.  Wasser in einem Topf auf dem Herd erwärmen (nehmt einen GROSSEN Topf! 3l + 3kg... das wird ´ne Menge!), Zucker und Zitronensäure dazu geben und so lange rühren bis sich alles aufgelöst hat.
Die Flüssigkeit abkühlen lassen.



3. Zitronen und die vorbereiteten Holunderblüten in ein Steingutgefäß oder auf mehrere Einmachgläser verteilen. Mit dem abgekühlten Zucker/Zitronenwasser auffüllen und die Gläser verschlossen an einen kühlen Ort stellen. (Wir hatten 6 Einmachgläser mit Glasdeckel)





4. Nach 3 Tagen den Sirup gut durchrühren und die Zitronenscheiben mit einem Löffel ausdrücken.
Die Flüssigkeit zunächst durch ein grobes Sieb, dann durch einen Kaffeefilter gießen um die Schwebstoffe zu entfernen (das dauert etwas) 
5. Die Haltbarkeit lässt sich verlängern, wenn der Sirup kurz aufgekocht und in saubere Flaschen gefüllt wird.
An einem dunklen, kühlen Ort aufbewahrt ist er 1 Jahr haltbar.


 






 Vorsicht: heiß!

Alles abkühlen lassen und dann, an heißen Tagen, den Sirup mit Mineralwasser, Eiswürfeln, einem Scheibchen Zitrone und einem Schirmchen genießen! (Fotos folgen, wenn mal wieder die Sonne scheint :P)

Lasst es euch schmecken und falls ihr Fragen habt, könnt Ihr euch gerne melden ;)

auch ein schönes Mitbringsel für die Sommerparty


Ich geh jetzt ein Butterbrot mit Holunderblütengelee futtern, den haben wir nämlich auch noch gemacht, mein Männe und ich, grins. Und wenn ihr immer schön was unterlegt, wird es auch nicht ganz so klebrig ;)


Ich drück euch
Eure Dani



Kommentare:

  1. Ui, Dani, das schaut aber gut aus! Die fertigen Flaschen mit dem Holunder als Deko dran gebunden, das sieht echt schön aus! Nachmachen kann ich das wegen des Zuckers leider nicht, aber ich wünsch Dir viele leckere Momente mit Deinem Holunder :)

    Lieben Gruss
    Clara

    AntwortenLöschen
  2. Ich lege immer Küchentücher drunter, die kann man waschen 😉
    Ich mag Holunderblütendingens nicht, aber wenn es dir schmeckt, brauch ichs ja nicht zu essen!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dani,
    mit einem Glas Sekt schmeckt das aber auch sehr gut, grins.
    Und Holundergelee ist was Feines. Das mag ich auch.
    Dir einen schönen Abend und setz den Bauern bei Dir ruhig mal die Quarkcreme vor, sie motzen vielleicht, aber meine haben es dann auch gegessen...
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Huhu liebe Dani,

    das klingt ja mega lecker und wenn du die Holunderblüten gleich auf dem Grundstück hast, ist das richtig klasse.
    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  5. Was ward Ihr aber fleißig - Du und Dein Männe! Der Sirup sieht himmlisch aus, Dani! Hoffentlich habt Ihr nicht alle Blüten gepflückt ;)) Denn Holunderbeerensaft kann ich prima gegen Erkältungen empfehlen. Liebe Grüße und einen hoffentlich regenfreien Tag, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ähhhhh ich hätte eine Frage. Hast du zufällig was übrig? lach.
    Das Rezept nehme ich mir auf jeden Fall mit. Mal sehen, ob ich noch Holunderblüten finde. Eine ernsthafte Frage hätte ich allerdings doch. Kaufst du die Zitronensäure in der Apotheke oder gibt es da auch preiswertere Alternativen?

    wünsche dir einen (wenigsten einen) regenfreien Tag.
    ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Yummie lecker.......
    Ich habe gerade bei Nicole gesehen das ihr über die Zitronensäure gesprochen habt.
    Bekommst du die in größere Mengen oder auch nur so kleine Tütchen?
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jen,
      ich hab die Zitronensäure aus dem gelben Fläschchen bei Aldi genommen. Ich hab mir da gar keine großen Gedanken gemacht ob die was anderes meinen und im Rezept stand so auch nix dabei. Also ich kann sagen es schmeckt.
      Liebe Grüße
      Dani

      Löschen
  8. Ich bin ja kein Fan von dem Holunderblütengedöns. ;)

    Darf ich was zum neuen Blog-Layout sagen?! Sieht sehr, sehr schön aus. Allerdings ist die Schrift vom Rezept ziemlich klein. Vielleicht bin ich auch blind, aber ich fand es anstregend zu lesen. Der Rest vom Posting ist super lesbar, aber das Rezept an sich... *lupe raushol* ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Dani,

    mmmmhhh, das schmeckt der Kerstin auch :-))!! Ich habe mir gerade gestern einen Holunderstrauch gekauft, allerdings einen rosablühenden, aber ich denke das geht sicher auch damit, nächstes Jahr dann werde ich das probieren und natürlich auch das leckere Gelee, das mag ich nämlich auch.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Der Klassiker und immer wieder lecker! Das mach ich auch total gerne. Früher hieß es, dass Holunder das Böse abhält und so hatten alle Bauernhäuser diesen Strauch vor dem Haus. Schaden kann´s nie! ;-) Liebe Grüße und ein "bösefreies" Wochenende!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Dani,
    Das sieht ja sehr lecker aus, schmeckt doch sicher auch in Sekt, oder???
    Leider bin ich gegen blühenden Holunder allergisch. Im Moment wache ich fast jeden Morgen um fünf Uhr niesend auf.....doof!
    Mit dem Miniteich bin ich noch nicht weiter. Mein GG hat schwere Bedenken geäußert, dass die gute Zinkwanne Rosten würde und das Wasser würde doch voller Algen sein. Stimmt das??
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Huch, wo ist denn Dein Kommentar, liebe Dani?? Per Mail habe ich ihn erhalten. ;)

    Jetzt sieht das mit der Schrift schon viiiiel besser aus. Top!
    Gänsehaut musste ich erst mal googeln. Ist, glaube ich, nix für mich. ;)

    Großartig fand ich Twelve Monkeys ( die Serie ) bei Amazon Video. Zeitreisengedöns muss man ja unkritisch gegenüber stehen, sonst wirds ätzend. Aber wenn man nichts hinterfragt, echt gute Serienkost!

    LG

    AntwortenLöschen
  13. JAAAAAA !!!!!
    ... lecker - gibts bei uns auch schon
    und da ist das Geklebe doch wirklich zweitrangig :o)
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Dani,
    es war sehr interessant das Geschehen am Monitor zu verfolgen (weitab von heiß und klebrig). Du hast es sooo schön und appetitlich dokumentiert. Da würde ich jetzt am liebsten mal kosten *zwinker*. Ich kenne bisher nur Holunderblütenlikör, vorzugsweise mit Sekt aufgefüllt. Aber das kann man mit dem Sirup bestimmt auch machen. Dann lasst es euch schmecken!

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Dani, früher hab ich auch immer Holundersirup gekocht. Ich frage mich gerade, warum ich eigentlich damit aufgehört habe??
    Das sieht so lecker aus.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  16. hallo liebe Dani,
    muss jetzt doch endlich mal hier einen Gruß dalassen,..hihi da klebt die Küche wirklich herrlich, das kenn ich..ein Graus ist das!
    Haste wieder alles im Griff?
    Hier mag das leider so gar keiner, schade gell... deswegen lass ich das jetzt ;O)

    Und , Stoff schon vernäht?
    Ich schicke dir ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Dani,
    herrlich sehen die Holunderblüten aus, aber ich mag den Geschmack überhaupt nicht. Schöne hast Du alles beschrieben und es sieht auch alles so schön aus.
    Lieben Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  18. Huhu liebe Dani,
    ich will dir mal liebe Grüße schicken und herüber winken!
    Trinkst du nun täglich ein Glas Holunder-Sekt-Sirup? :-)) Bei dem Wetter dies WE schmeckt das gleich doppelt so gut und immer schön die Füßchen ins Wasser halten!

    Ganz liebe Grüße und ein wunderbares Wochenende :-*
    Naddel

    AntwortenLöschen